Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Kentsch gewinnt Prozess gegen MSV

Arminias Ex-Finanz-Geschäftsführer Roland Kentsch hat gegen seinen ehemaligen Klub MSV Duisburg vor dem Landgericht Duisburg doppelt gewonnen. Der Drittligist muss Kentsch noch 125.000 Euro Gehalt nachzahlen, weil die Kündigung des MSV vor vier Jahren nach Ansicht der Richter formell unwirksam gewesen ist. Zugleich wiesen sie die Gegenklage des Vereins gegen Kentsch auf Schadenersatz in Höhe von 4,3 Millionen Euro wegen der damaligen Zweitliga-Lizenzverweigerung für den MSV durch die DFL ab. Der MSV hatte Kentsch für die Verweigerung der Lizenz durch die Deutsche Fußball Liga und die dadurch resultierenden Einnahmeverluste verantwortlich gemacht: zu Unrecht, wie die Duisburger Richter jetzt festgestellt haben. Vor seiner Zeit in Duisburg war Kentsch bis Mitte 2009 Finanzgeschäftsführer beim DSC Arminia.