Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Kimpel soll es werden

Nach längerem politischen Hick-Hack ist nun klar. Andreas Kimpel ist designierter Geschäftsführer der Wirtschaftsentwicklungs-Gesellschaft WEGE. Der Rat der Stadt hat am Abend mit Mehrheit in nicht öffentlicher Sitzung entschieden, dass der Vertreter der Stadt Detlef Werner in der Gesellschafterversammlung der WEGE für Kimpel stimmen soll.  Damit muss der CDU-Ratsherr Werner gegen seine eigene Partei und gegen seine persönliche Meinung stimmen. Nach der Entscheidung des Rats scheint nun klar, dass Andreas Kimpel in einer Woche zum neuen WEGE-Geschäftsführer bestellt wird. Damit haben sich Oberbürgermeister Clausen und die Ampelkoalition durchgesetzt. Der Rat hat ebenfalls gegen die Stimmen der CDU entschieden, dass die Stadt Bielefeld aus OWL-Solidarität drei Jahre lang jeweils 10.000 Euro zur Finanzierung der Nordwestdeutschen Philharmonie in Herford beisteuert.  Zugleich fehlt der Stadt aber das Geld für die weitere Finanzierung der Leiterstelle des Bielefelder Bauernhausmuseums. Dort bewilligten die Ratspolitiker aber rund 155.000 Euro zum Weiterbetrieb des Museums.