Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Kirchenkreis hat erfolgreich gespart

Der evangelische Kirchenkreis Bielefeld hat sich finanziell wieder erholt. Das zeigt der Haushaltsplanentwurf für das Jahr 2013. Demnach steht unter dem Strich eine schwarze Null. Seit Jahren spart der Kirchenkreis, streicht Pfarrstellen, legt Kirchengemeinden zusammen und holt unter anderem durch „Fund Raisng“ Geld in die klammen Kassen. Jetzt scheint dies positive Früchte zu tragen. Weil auch die Einnahmen aus der Kirchensteuer stärker gestiegen sind als erwartet, muss kein Geld aus den Rücklagen entnommen werden. 11 Millionen Euro nimmt der Kirchenkreis durch Kirchensteuern ein – der Haushalt hat ein Volumen von 19 Millionen Euro. Der Abwärtstrend bei den Gemeindemitgliedern hat sich außerdem verlangsamt. Aktuell sind es 105.000.