Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Konferenz zu Klimaflüchtlingen

Menschen, die ihre Heimat verlassen, weil sie wegen Dürreperioden nichts mehr zu essen haben, oder weil der Meeresspiegel steigt und die Heimat untergeht, gelten als Klimaflüchtlinge. Welche sozialen Auswirkungen der Klimawandel hat und wie sich das auf die Lebensbedingungen der Betroffenen auswirkt, ist seit heute Thema an der Uni Bielefeld. Auf der Forschungskonferenz kommen bis Donnerstag Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen aus der ganzen Welt nach Bielefeld. 2011 waren weltweit über 200 Millionen Menschen von mehr als 300 Naturkatastrophen betroffen.