Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Kreis der Verdächtigen eingeengt

Im Mordfall einer Rentnerin aus Vlotho ist die Bielefelder  Mordkommission einen Schritt weiter. Die Beamten gehen davon aus, dass der Täter aus dem erweiterten sozialen Umfeld der getöteten Frau kommt und dass beide sich gekannt haben müssen. Denn die 84-jährige hatte Bargeld in Höhe von gut 40.000 Euro angespart und teilweise auch im Haus versteckt. Die Geheimverstecke habe nur ein Vertrauter des Opfers kennen können, heißt es. Allerdings hatte die Rentnerin das Geld zum Tatzeitpunkt in einem Bankschließfach deponiert. Die 84-jährige war vor gut einem Monat, am 10. Februar,  in ihrem Haus in Vlotho getötet worden.