Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Kurseinbruch bei Gerry Weber

Dem Modekonzern Gerry Weber aus Halle laufen die Investoren davon. Die Nachricht vom Freitag, dass das Unternehmen ein Sanierungsgutachten in Auftrag gegeben hat, ließ den Aktienkurs heute um rund 22 Prozent einbrechen. In der Spitze wurde der niedrigste Stand seit 15 Jahren erreicht. Der Modehändler mit rund 6.500 Mitarbeitern hatte vor wenigen Tagen seine Aktionäre mit enttäuschenden Zahlen zu den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres geschockt. Gerry Weber habe zu spüren bekommen, dass die Kunden auch wegen des heißen Sommers weniger für Mode ausgegeben hätten. Zudem setzte der Onlineboom dem stationären Handel schwer zu.