Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Lange Gefängnisstrafen im Bosseborn-Prozess

Um viertel nach elf heute Vormittag war der Prozess um die Foltermorde von Höxter-Bosseborn nach zwei Jahren beendet. Die Angeklagten sind vor dem Landgericht Paderborn jeweils zu langen Gefängnisstrafen verurteilt worden. Angelika W. muss für 13 Jahre in Haft, Wilfried W. für elf, für ihn wurde außerdem die Unterbringung in einer Psychiatrie angeordnet. Die Staatsanwaltschaft hatte für das frühere Paar lebenslänglich und die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld gefordert. Die 49-jährige Frau und der ein Jahr jüngere Mann haben sich in der Verhandlung immer wieder gegenseitig belastet. Sie hatten jahrelang Frauen in ihr Haus gelockt und zwei durch ihre Folterungen getötet.