Responsive image

on air: 

Dirk Sluyter
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Linie 5 kommt nicht, kostet aber

Die Planungen zur gescheiterten Stadtbahn-Linie 5 haben schon jetzt 430.000 Euro verschlungen. Kosten, die die Bielefelder Verkehrsbetriebe begleichen müssen. moBiel versucht jetzt, Gutachten und Aufträge, die schon auf den Weg gebracht sind, noch zu stoppen. Das sagte Geschäftsführer Martin Uekmann zu Radio Bielefeld. Das Geld sei aber nicht rausgeschmissen, weil man immer wieder schauen müsse, wie sich der Nahverkehr in der Stadt verbessern lässt. Einen Teil der Gutachten könne man auch für neue Streckenpläne nutzen. Außerdem bleibe auch der Jahnplatz ohne eine Linie 5 ein Thema. Die Mehrheit der Bielefelder hatte die Stadtbahn-Verbindung von Heepen nach Sennestadt abgelehnt.