Responsive image

on air: 

Dirk Sluyter
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

LKA ermittelt gegen Serientäter

Nach einer Serie von Geldautomaten-Sprengungen und Blitzeinbrüchen in NRW hat das Landeskriminalamt die Ermittlungen übernommen. Eine Spur der Täter führt auch nach Bielefeld. Sie waren laut LKA für einen Einbruch in ein Schmuckgeschäft in der Herbert-Hinnendahl Straße im August verantwortlich. Die Männer schlugen damals die gläserne Eingangstür mit einem Hammer ein und verließen das Geschäft kurze Zeit später mit etlichen Schmuckstücken in schwarzen Plastiksäcken. Die Fahndung der Beamten blieb erfolglos. Insgesamt hat es in diesem Jahr bereits schon 31 Angriffe auf Geldautomaten, sowie drei Blitzeinbrüche gegeben. Das LKA geht davon aus, dass es sich um mehrere osteuropäische Banden handelt, die in wechselnder Besetzung von den Niederlanden aus operieren.