Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Lügde: Dritte Anklage und Verlängerung der U-Haft für Hauptangeklagten

Im Fall des massenhaften Kindesmissbrauchs in Lügde hat das Landgericht Detmold jetzt auch die dritte Anklageschrift erhalten. Das Gericht werde dem 34-jährigen Beschuldigten die Anklage zuleiten und um Stellungnahme bitten, sagte ein Gerichtssprecher. Details zu den Vorwürfen will das Gericht erst nennen, wenn die Anklage zugestellt ist. Nach den Erkenntnissen der Ermittler soll der Mann aus Steinheim bei Höxter ebenfalls Kinder auf dem Campingplatz missbraucht und dabei gefilmt haben. Unterdessen ist dem Hauptangeklagten vom Landgericht Detmold ein neuer Haftbefehl verkündet worden. So kann die Dauer seiner U-Haft auch über sechs Monate hinaus verlängert werden. Ohne eine Verlängerung hätte die Gefahr bestanden, dass der 56jährige vor Beginn des Prozesses auf freien Fuß gekommen wäre.Das detmolder Landgericht hat bislang 16 Opfer als Nebenkläger zugelassen. Der Prozess könnte nach der bisherigen Planung am 27. Juni beginnen.