Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Lügdeurteil rechtskräftig - Untersuchungsausschuss gestartet

Im Kinder-Missbrauchsfall von Lügde sind die Urteile gegen die beiden Angeklagten jetzt rechtskräftig. Keiner habe innerhalb der Frist von einer Woche Revision eingelegt, teilte das Detmolder-Gericht mit. Die beiden Männer müssen für 12 bzw. 13 Jahre in Haft. Die politische Aufarbeitung ist jetzt im NRW Landtag gestartet. Die Versäumnisse von Polizei und Jugendamt werden aufgearbeitet. Der Untersuchungs-zeitraum beginnt vor fast 18 Jahren. Anfang 2002 soll bei der Polizei Lippe erstmals der Verdacht gegen den gerade verurteilten Täter  geäußert worden sein, ein 8-jähriges Mädchen missbraucht zu haben. Die Ermittlungen gegen ihn und weitere Beschuldigte wurden von Pannen begleitet. Der Ausschuss will auch beleuchten, warum die Jugendämter trotz  Hinweisen nicht aktiv wurden, obwohl der Mann ein Pflegekind betreute.