Responsive image

on air: 

Tim Linnenbrügger
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Massenkarambolage: Ermittlungen dauern an

Nach der Massenkarambolage auf der A33 in der Silvesternacht, dauern die Ermittlungen zum Hergang weiter an. Die Polizei Bielefeld hat dazu eine Ermittlungsgruppe eingerichtet, die unter anderem damit beschäftigt ist, die Unfallsituation genau nach zu konstruieren. Zudem befragt sie weiterhin Zeugen, um herauszufinden, wer in der Nacht in welchem Auto gesessen hat. Und auch die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Zahl der Verletzten konnte indessen kräftig nach unten korrigiert werden. Statt wie erst gemeldet 66, haben sich nur 27 Menschen verletzt. Elf davon jedoch schwer. Ein Mann ist gestorben