Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Mehr Gas und Fernwärme im Februar

Wegen der eiskalten Temperaturen in den ersten beiden Februar-Wochen haben die Stadtwerke-Kunden in Bielefeld deutlich mehr Gas und Fernwärme verbraucht. In den beiden Wochen lag der Verbrauch über die Hälfte höher als erwartet. Die Durchschnittstemperatur in dieser Frostzeit betrug minus 6,5 Grad. Damit lag sie fast 10,5 Grad niedriger als vor einem Jahr. Durch den milden November und Dezember ist die gesamte Heizperiode aber nicht wesentlich kälter. Die Stadtwerke gehen derzeit davon aus, dass die Bielefelder in dieser Heizperiode sogar acht Prozent weniger Gas und Fernwärme verbraucht haben als in der vorherigen.