Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Minijobs abschaffen

Minijobs verschärfen nach einer neuen Studie der Gütersloher Bertelsmann-Stiftung den Fachkräftemangel und die Ungleichverteilung von Einkommen. Die Studie soll heute offiziell vorgestellt werden. Die Bertelsmann-Studie empfiehlt darum - Minijobs in der heutigen Form abzuschaffen. Die Bundesregierung plant allerdings, Minijobbern mehr Geld zu geben. Das sei, so die Forscher, eine vertane Chance. Nach den Daten der Studie leben allein zwei Millionen der rund sieben Millionen Minijob-Beschäftigten mit einem vollzeitbeschäftigten Ehepartner zusammen.   Die Einführung eines Höchstbetrags für die gemeinsame Steuerveranlagung beim Ehegattensplitting könne darum zum Beispiel begrenzt werden, schlägt die Studie vor. Mit einer solchen Reform würden etwa 60 000 zusätzliche Vollzeitstellen entstehen.