Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Müller "verschießt" den Sieg

Arminia Bielefeld hat einen Derby-Sieg gegen Preußen Münster in letzter Sekunde verpasst. Am Ende musste sich der DSC vor 26.000 Zuschauern mit einem 1:1 im Westfalen-Derby begnügen, weil Einwechselspieler Christian Müller in der Nachspielzeit mit einem Handelfmeter an Münsters Torwart Daniel Masuch scheiterte. Es hätte der grandiose Schlusspunkt eines hochklassigen Derbys werden können, so war´s am Ende eine "gefühlte" Niederlage für tapfer kämpfende Arminen. Die waren in der 20. Minute durch Sebastian Hille in Führung gegangen und hatten kurz vor der Pause Pech bei zwei Alu-Treffern von Salger und Hille. Nach der Pause drückte Münster stark und kam nach 74 Minuten durch einen Foulelfmeter von Amaury Bischoff zum Ausgleich. Johannes Rahn hatte zuvor Schöneberg im Strafraum gelegt und deswegen gelb-rot gesehen. Dann zeigte Schiedsrichter Weiner in der Nachspielzeit nach einem Bischoff-Handspiel im Münsteraner Strafraum noch mal auf den Punkt, doch Müller konnte die Chance mit einem schwach geschossenen Strafstoß nicht nutzen und sorgte damit für Enttäuschung auf der Alm.