Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Mutmaßlicher Täter schweigt

Der mutmaßliche Doppelmörder aus Quedlinburg in Sachsen-Anhalt verweigert bisher jede Aussage. Der 25-jährige wurde am Samstagabend am Bielefelder Hauptbahnhof festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, am Freitag seine Eltern getötet und seinen Halbbruder lebensgefährlich verletzt zu haben. Für das Motiv fehlt bisher jede Spur, heißt es von der  Polizei in Sachsen-Anhalt Nord. Der 25-jährige lebte seit Mai 2011 in Bielefeld und besuchte das Carl-Severing Berufskolleg. Er wurde bereits wegen mehrerer Gewaltdelikte vorbestraft. Momentan sitzt der mutmaßliche Täter in Magdeburg in Haft.