Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Naturdenkmal wird gefällt

Bielefeld verliert Montag ein 175 Jahre altes Naturdenkmal. Im Twellbachtal muss ein geschützter Bergahorn gefällt werden. Etwa seit dem Jahr 1843 steht der Bergahorn im Twellbachtal – Montag ist sein letzter Tag. Von der Stadt heißt es, der Baum ist zu krank und kann nicht mehr gerettet werden. Zwei holzfressende Pilzarten haben sich auf ihm breit gemacht – deswegen droht er bei einem größeren Sturm umzustürzen. Bei seiner Größe würde das benachbarten Wohnhäusern ziemlich gefährlich werden. Auch verschiedene Sicherheitsmaßnahmen wie ein massives Kurzschneiden der Baumkrone machten keinen Sinn mehr, heißt es. Das haben Untersuchungen von Gutachtern ergeben. In seinen rund 175 Lebensjahren hat der geschützte Bergahorn einen Stamm-Umfang von über vier Metern erreicht.