Responsive image

on air: 

Christina Scheuer
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Neuer Verdächtiger im Missbrauchsfall Lügde

Es gibt einen weiteren Verdächtigen im Missbrauchsfall Lügde. Auf dem Campingplatz hat die Polizei gestern überraschend noch eine weitere Parzelle mit einem Wohnwagen durchsucht. Sie gehört einem 57-jährigen Mann aus Steinheim, gegen den bislang noch nicht ermittelt wurde. Das haben Polizei und Staatsanwaltschaft heute mitgeteilt. Der Mann sei erst durch die Zeugenaussage eines Opfers in den Focus gerückt. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen schweren sexuellen Missbrauchs eingeleitet. Heute wird seine Parzelle weiter nach möglichen Beweismitteln untersucht. 

Derweil läuft am Landgericht Detmold seit dem Morgen der dritte Verhandlungstag im Missbrauchsprozess. Heute und morgen sollen weitere Opfer und Angehörige vernommen werden. Die drei Angeklagten hatten zum Prozessauftakt die Taten gestanden.