Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Obduktion: Doppelmörder hat Suizid begangen

Der verurteilte Doppelmörder aus Bielefeld, der am Wochenende im Hotel "Tulip Inn" tot aufgefunden worden war, hat Selbstmord begangen. Das hat auch die Obduktion der Leiche des Mannes ergeben. Trotz des relativ eindeutigen Ergebnisses sind die Ermittlungen allerdings noch nicht endgültig abgeschlossen, sagte eine Sprecherin der Bielefelder Polizei. Der Mann war  2002 zu einer 15-jährigen Haftstrafe verurteilt worden, weil er in Melle aus Rache seine Ex-Freundin und deren Kollegin mit mehreren Schüssen tötete. Im Zusammenhang mit dem Vorfall nahm die Polizei am Samstag noch einen Mann fest, der offenbar in Panik die Flucht ergriff. Es stellte sich heraus, dass er mit der Tat aber nichts zu tun hatte. Er galt als mutmaßlicher Drogendealer und wurde mit zwei Haftbefehlen gesucht.