Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Opitz erhält Auszeichnung

Der Bielefelder Autor Hellmuth Opitz erhält in diesem Jahr den Lyrik-Preis „postpoetry“. Der Preis ist mit 1.500 Euro dotiert und wird zum dritten Mal von der Gesellschaft für Literatur NRW und dem Verein Aura 09 verliehen. Opitz erhält den Preis für sein Gedicht „Notaufnahme“. In dem stelle er sein Gespür von Sprache eindrücklich unter Beweis, so die Jury. Der 53jährige gilt als Vertreter des poetischen Realismus und verfasst neben Gedichten auch Kurzgeschichten. Thematisch drehen sich die Werke von Opitz um die Themen Lieben, Leben, Tod oder Haushaltsgegenstände. Der „postpoetry“-Preis, mit dem Opitz ausgezeichnet wird, hat zum Ziel, Gedichte wieder stärker in die Öffentlichkeit zu rücken.