Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

PCB-Erhebung an der Uni stockt

Das Wetter macht der Schadstoffprüfung in der Uni momentan einen Strich durch die Rechnung. Weil es bislang zu kalt war, um die Messungen durchzuführen, hängt die PCB-Erhebung dem Zeitplan deutlich hinterher.  Rund 500 Räume sollen repräsentativ für 2.500 Räume in der Universität Bielefeld auf darauf überprüft werden, ob die Raumluft durch erhöhte PCB-Werte belastet ist. Um diese Messungen durchführen zu können, braucht es eine Außentemperatur von 23 Grad. Außerdem sollte immer am Wochenende gemessen werden. Weil es seit Ende Mai bislang zu kalt war, sind erst 144 Räume untersucht worden. Dort haben die Zwischenergebnisse gezeigt, dass kein unmittelbarer Handlungsbedarf besteht, heißt es von der Uni Bielefeld. Mit einem Endergebnis wird jetzt erst Mitte bis Ende Juli gerechnet. PCB-haltige Baustoffe sind heute – anders als zur Entstehungszeit der Uni- verboten. PCB gilt als gesundheitsgefährdend.