Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Plädoyers im Kindermädchen-Prozess

Wer hat wen angestiftet und wer hatte die Idee? Im Prozess um den Überfall auf ein Bielefelder Unternehmerehepaar beschäftigen sich die Richter am Landgericht heute wieder mit genau diesen Fragen. Angeklagt sind das ehemalige Kindermädchen des Paares so wie ihre Komplizen. Klar ist, der Überfall auf das Ehepaar war fingiert. Die 20jährige Angeklagte und Kindermädchen der Familie, hatte ihre Komplizen im Juli vergangenen Jahres in das Haus gelassen und sich zum Schein fesseln und knebeln lassen. Als das Ehepaar zurückkehrte erpressten die Männer Schmuck, Uhren und Bargeld von mehr als 250.000 Euro. Vor Gericht waren die Angeklagten bislang geständig. Unklar ist die Rolle der 20jährigen. War Sie federführend oder nur Mitläuferin? Was Anklage und Verteidigung dazu sagen, wird heute in den Plädoyers bekannt. Das Urteil könnte dann schnell folgen.