Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Polizei zieht Bilanz über Aktion gegen Einbrecher

Im Rahmen ihrer Aktion gegen Wohnungseinbrüche in Bielefeld hat die Polizei gestern Nachmittag 200 Personen und 200 Autos kontrolliert. Die Beamten konnten zwei Straftäter festnehmen und viermal Diebesgut sicherstellen. Vier Personen erhielten Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz bzw. wegen Diebstahls. Bei der Überprüfung der Mitglieder der Alkohol- und Drogenszene an der Tüte am Hauptbahnhof wurden weder Diebesgut noch Einbruchswerkzeug sichergestellt, nur kleinere Mengen Drogen. Einer Person dort musste mit aufs Polizeipräsidium. Außerhalb des Aktionszeitraums sind unbekannte Täter gestern in drei Wohnungen in Bielefeld eingebrochen. Mit ihrer Aktion in unterschiedlichen Bielefelder Stadtteilen und Autobahnen wollte die Polizei Einbrüche verhindern und Täter auf frischer Tat festnehmen. Darüber hinaus sollten Erkenntnisse zu überregional agierenden Einbrechern und anderen Straftätern gewonnen werden.