Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Private A 33-Finanzierung?

Der Vorstand des Aktionsbündnisses A 33 sofort hat eine Vorfinanzierung des letzten Teilstücks der A 33 als ernst zu nehmende Option bezeichnet. Sechs Millionen Euro würde es kosten, wenn der Kreis Gütersloh mit seinen Kommunen und die heimische Wirtschaft den Lückenschluss der A 33 vorfinanzieren sollte. Das war gestern bekannt geworden.  
Die Vorfinanzierung des 140 Millionen Euro teuren Abschnitts war geprüft worden, weil der Bund die Mittel für den Fernstraßenbau auf Sicht kürzen will. Teilen sich der Kreis und die Wirtschaft die Kosten für die Vorfinanzierung, ergibt sich eine Zinslast von insgesamt drei Millionen Euro. Das Aktionsbündnis A 33 warnt jedoch vor voreiligem Handeln. Denn man sehe zuerst Bund und Land in der Pflicht, die A 33 zu Ende zu bauen. Auch wenn das Aktionsbündnis aktuell Bedenken habe, gehe man davon aus dass beide Verkehrsminister zu ihrem Wort vom Lückenschluss 2019 stehen.