Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Protest gegen Vorratsdatenspeicherung

Unter dem Motto „ Rote Karte für die Vorratsdatenspeicherung“ fanden gestern in rund 20 deutschen Städten zahlreiche Proteste und Aktionen statt. In Bielefeld informierte der Datenschutzverein FoeBud auf dem Jahnplatz über die Gefahren der Datenspeicherung. Mit einer großen Daten-Krake und symbolischen Plakaten mit den Aufschriften: Hier telefonierte Martin W. am 12.10. um 14:32 mit den annoymen Alkolikern oder um 3:45 bestellte sich Martin K. ein Taxi, wie jeden Freitag – wollte der Verein FoeBuD deutlich machen, welche Infos bei der Vorratsdatenspeicherung sammelt werden. Der Verein verlangt daher ein Verbot in Deutschland und Europa. Morgen wird eine Petition gegen die Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung im Bundestag angehört. 64.000 Menschen haben die Petition unterschrieben.