Responsive image

on air: 

Tim Linnenbrügger
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Randale in Münster

Nach der 0:4-Pleite des DSC Arminia in Münster ist es am Samstag zu Zusammenstößen zwischen der Polizei und einigen Bielefelder Fans gekommen. Nach Polizeiangaben hatten diese versucht, Absperrungen zu durchbrechen. Die Beamten haben Pfefferspray eingesetzt. Elf Personen wurden dabei leicht verletzt. Drei mussten in Gewahrsam genommen werden. Außerdem haben einige Fans während des Spiels wieder Feuerwehrkörper gezündet. Arminias Geschäftsführer Marcus Uhlig rechnet deswegen mit einer Geldstrafe durch den Deutschen Fußball Bund. Uhlig kündigte eine härtere Gangart des Vereins gegen Randalierer und und Ruhestörer an.