Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Rettungskräfte im Großeinsatz

Die Bielefelder Rettungskräfte waren gestern Abend im Großeinsatz. 280 Einsatzkräfte waren bei einer Bombenentschärfung in Schildesche im Einsatz. An der Herforder brannte gleichzeitig eine Lagerhalle. In beiden Fällen ging alles glatt.  
Bevor in Schildesche die Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg entschärft werden konnte, mussten über 1.000 Menschen in einem Umkreis von 300 Metern ihre Häuser verlassen. Ab 18 Uhr durften dann nur noch die Einsatzkräfte an die Fundstelle Am Pfarracker/Ecke Liethstück. Die Entschärfung dauerte dann rund 40 Minuten und ging problemlos  über die Bühne. Gegen 22.15 Uhr konnten die Anwohner zurück in ihre Häuser. Die Bombenentschärfung in Schildesche zeigt auch heute noch Wirkung. Denn die Plaßschule bleibt vorsorglich geschlossen. Im Notfall können Eltern ihr Kind auch in den offenen Ganztag in der Stiftsschule bringen.