Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Rocker verurteilt

Die Rocker einer Gruppe der Hells Angels hatten im vergangenen November für Aufsehen im Bahnhofsviertel gesorgt. Ihr Chef wurde nun vom Bielefelder Amtsgericht verurteilt. Es ist die erste Haftstrafe gegen den 25-jährigen Mann. 6 Monate und zwei Wochen wegen Beleidigung lautet das Urteil. Der Verteidiger des Mannes hat aber angekündigt Berufung einzulegen, bleibt der Rockerboss weiter auf freiem Fuß. Der 25-jährige musste schon oft vor Gericht erscheinen, hatte bisher aber immer nur Bewährungsstrafen bekommen. Wird das aktuelle Urteil gegen ihn rechtskräftig, drohen ihm mehrere Jahre Haft. In dem Fall ging es darum, dass er Polizisten bedroht und beleidigt haben soll, weil er einen Strafzettel nicht akzeptieren wollte. Im März steht er bereits wieder vor Gericht, allerdings in Bremen – dabei geht es auch um die Beleidigung von Polizisten.