Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Schulen sparen Energie

Insgesamt acht Schulgebäude in Bielefeld haben jetzt ein gut funktionierendes Blockheizkraftwerk in Betrieb. Die Stadt Bielefeld ist dabei eine Kooperation mit den Stadtwerken eingegangen. So sparen die Schulen Energie und tun gleichzeitig etwas für die Umwelt, heißt es von der Stadt.
Als letztes wurde das Blockheizkraftwerk im Schulzentrum Rosenhöhe in Betrieb genommen. Allein diese Anlage hat 415.000 Euro gekostet. Das Geld für die Anlage investiert haben die Stadtwerke, betreiben tut sie die Stadt. Bei dem Blockheizkraftwerk handelt es sich um eine so genannte Kraft-Wärme-Kopplungsanlage, die sowohl heizt, als auch Strom produziert. Die Stadt hat diese Maßnahmen in ihrem Klimakonzept festgelegt. Es sollen noch weitere Schulen mit modernen Blockheizkraftwerken ausgestattet werden, um Energie zu sparen und die Umwelt zu entlasten.