Responsive image

on air: 

Dirk Sluyter
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Schwarzarbeit und Shisha-Tabak beschäftigen Hauptzollamt

Beim Thema Schwarzarbeit hat es das Hauptzollamt Bielefeld zunehmend mit organisierter Kriminalität zu tun. Es entstand im verganenen Jahr ein Schaden von rund 30 Millionen Euro, das teilte das Zollamt bei der Bilanzvorstellung mit. Eine größere Rolle spielt auch unversteuerter Tabak in Shisha-Bars. Bei 100 Kontrollen seien 90 Verstöße festgestellt worden. Insgesamt hat das Hauptzollamt, das sich um OWL und Teile des Sauerlandes kümmert, im vergangenen Jahr durch Zölle und Steuern rund 15,9 Milliarden Euro eingenommen.