Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Senne in Gefahr

Mit dem Abzug der britischen Truppen aus OWL ist die Senne in Gefahr. Das befürchten Naturschutzverbände in der Region. In einer Mitteilung machen sie jetzt auf die möglichen Folgen des Truppenabzugs aufmerksam und fordern erneut einen Nationalpark. Der Abzug der Briten aus der Senne sei Risiko und Chance zugleich, so die Naturschützer der Nationalpark-Koordinierungsstelle. Denn das Militär habe dafür gesorgt, dass viele bedrohte Arten in der Senne erhalten blieben. Die Landschaft sei weder durch Landwirtschaft noch Bebauung verbraucht worden. Mit dem Abzug der Truppen "lauern jede Menge Nutzungsinteressen auf ihre Chance die Natur zu zerstören". Das Ziel der Naturschutzverbände ist es deshalb, die Senne als einmalige Natur- und Kulturlandschaft zu schützen. Wenn möglich, mit einem Nationalpark.