Responsive image

on air: 

Thomas Wagner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Senne-Mord: Ermittler löschen versehentlich Beweisdaten

Im Prozess um den Mord in Bielefeld-Senne haben Zeugen den angeklagten Bad Oeynhausener schwer belastet. Freundinnen seiner ermordeten Ehefrau sagten aus, sie habe in ständiger Angst vor ihm gelebt. Trotzdem gibt es keine weiteren belastenden Beweise gegen den Unternehmer. In einem Schmauchspuren-Gutachten des Landeskriminalamtes gibt es keine klaren Hinweise darauf, dass der Angeklagte seine Frau erschossen hat, schreibt heute das WB. Hinzu kommt, dass Daten im Auto-Navi, die die Fahrt zum Haus der Getöteten hätten beweisen können, bei Ermittlungen aus Versehen gelöscht worden sind. Vor einem halben Jahr soll der Bad Oeynhausener Unternehmer seine von ihm getrennt lebende Ehefrau mit einem Schrotgewehr in Senne erschossen haben.