Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

SPD ist zuversichtlich

Die SPD-Fraktion im Rat ist optimistisch, dass sie zusammen mit den Grünen und der FDP einen Haushaltsplan für Bielefeld aufstellt, den die Bezirksregierung in Detmold akzeptiert. Sollte das nicht der Fall sein, stehen viele freiwillige Leistungen in Bielefeld auf dem Prüfstand.  
Wenn ein Sparkommissar aus Detmold bestimme, was in Bielefeld ausgegeben werden dürfe, drohten harte Einschnitte in vielen Bereichen, so die SPD. Die Kita-Beiträge könnten erhöht werden, bei den Schulen könnte der gesamte Bereich des Offenen Ganztags in Frage gestellt werden und die Sanierung der Straßen rund um den Kesselbrink, die rund vier Millionen Euro kostet, müsste verschoben werden. Auch Ferienspiele, Seniorenarbeit und Drogen- und Schuldnerberatung könnten auf der Kippe stehen, befürchten die Sozialdemokraten. Bis Montag will die Bielefelder Ampel aus SPD, Grünen und FDP einen Haushaltsentwurf aufstellen, den die Bezirksregierung in Detmold genehmigen kann.