Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

SPD will vier Sekundarschulen

Die Bielefelder SPD will in den nächsten drei Jahren in Bielefeld vier Sekundarschulen etablieren. Diese sollen aus dem Zusammenschluss von Haupt- und Realschulen entstehen. Dadurch würde auch der Elternwille wieder stärker berücksichtigt, ist die SPD überzeugt. Mindestens 4 Bielefelder Hauptschulen laufen in den nächsten Jahren aus, die Realschulen müssen sich umorientieren, heißt es von der SPD. Die neuen Sekundarschulen böten die besten Bildungs-chancen für alle Jugendliche – durch längeres gemeinsames mit- und voneinander lernen. In Bethel geht eine solche Schule nächstes Jahr an den Start. Die SPD hält nun drei weitere Sekundarschulen in städtischer Trägerschaft für erforderlich – zunächst dreizügig, mit 25 Schülern pro Klasse. Später könnte dann, bei entsprechender Nachfrage, aus einer dieser Schulen eine fünfte Bielefelder Gesamtschule entstehen. Zunächst müssen die SPD-Pläne aber erst einmal die Unterstützung in der Ampelkoalition finden, bis Ende des kommenden Jahres müsste eine Elternbefragung stattgefunden haben.