Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Stadionverbot gegen Pyrotechniker

Arminia Bielefeld hat gegen einen Fan ein bundesweites Stadionverbot bis Ende 2013 ausgesprochen. Gegen den Betroffenen wurde auch Anzeige wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz erstattet. Vor dem Drittligaspiel Arminia gegen Chemnitz war eine sechsköpfige Fangruppe im Bürgerpark aufgefallen. Ein Mitglied dieser Gruppe hatte eine Smoke Bomb, einen Rauchtopf entzündet. Die sind in Deutschland verboten. Der Fan war augenscheinlich betrunken und bekam zunächst ein Tageshausverbot erteilt. In Absprache mit der Polizei folgte dann das bundesweite Stadionverbot. Unterdessen haben sich nach dem erneuten Appell von DSC-Geschäftsführer Marcus Uhlig an die Fans, Zivilcourage zu zeigen, erste Fans gemeldet und Hinweise zu den Vorfällen in Münster geliefert.