Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Stadtwerke stellen Kohlekraftwerk ab

Die Stadtwerke Bielefeld stellen zum Jahresende die Stromversorgung durch das Kohlekraftwerk ein. Nach insgesamt 112 Jahren werden die Kohlekessel auf dem Stadtwerkegelände an der Schildescher Straße abgestellt. Mit der Abschaltung des Kohlekraftwerks machen die Stadtwerke einen Schritt weiter in Richtung Energiewende. 2013 hätten die Kohlekessel ihre Betriebsgenehmigung verloren. Deshalb sei es ein guter Zeitpunkt zu Klima schonenden und erneuerbaren Energien zu wechseln, heißt es von den Stadtwerken. Seit dem Jahr 1900 war das Heizkraftwerk an der Schildescher Straße sukzessive ausgebaut worden. Bis heute wurden dort rund 20 Milliarden Kilowattstunden Strom aus knapp 3 Millionen Tonnen Kohle erzeugt.
Die Wärme, die durch das Kohle-Kraftwerk erzeugt wurde, wird jetzt in erster Linie durch das Holzkraftwerk an der Schildescher Straße und die Biogasanlage in Niederdornberg eingespeist.