Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Streikkundgebung am Donnerstag

Symbolbild

Beim Tarifstreit im öffentlichen Dienst der Länder soll es am Donnerstag unter anderem in Bielefeld zu einer Streikkundgebung kommen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft hat zu einem ganztätigen Warnstreik an Schulen und Hochschulen aufgerufen. Auch Verdi soll sich an der Streikkundgebung beteiligen. Bereits am Dienstag wollen Unikliniken in NRW streiken. Gefordert wird für die Beschäftigten der Länder sechs Prozent mehr Geld, mindestens aber 200 Euro mehr im Monat. Die Länderseite weist das als überzogen zurück.

Mehr Infos zur Streikkundgebung hier.

Mit Verzögerung jetzt günstigere ÖPNV-Tickets
Die Tickets bei moBiel werden vorübergehend etwas günstiger. Die Bielefelder Verkehrsbetriebe geben jetzt von Anfang Oktober bis Ende Dezember die Mehrwertsteuer-Senkung an die Kunden weiter. Damit...
Sticheleien im letzten direkten Duell vor Wahl
Vor der Stichwahl am Sonntag haben die Bielefelder Oberbürgermeister-Kandidaten Clausen und Nettelstroth an einer Wirtschafts-Diskussion teilgenommen. Bei der IHK wurde u.a. über die Verkehrswende und...
Klimastreik in Bielefeld, OWD wird teils gesperrt
Auf der ganzen Welt wird heute für mehr Klimaschutz protestiert. Nach einer Corona-Pause macht die „Fridays for Future“-Bewegung wieder mobil. In Bielefeld sind eine Fahrrad- und eine Fußgängerdemo...
Warnstreik in Bielefeld, auch Sporthallen dicht?
In Bielefeld sind heute früh die ersten Warnstreiks im Öffentlichen Dienst angelaufen. Aufgerufen dazu hat Verdi die Beschäftigten der Stadtwerke und des Immobilienservicebetriebs. Städtische Kitas,...
Vizekanzler Scholz zu Besuch bei Stadtwerken
Bundesfinanzminister Olaf Scholz kommt heute Vormittag zu einem Kurzbesuch nach Bielefeld. Er spricht bei den Stadtwerken über das Thema „Finanzierung des ÖPNV in Zeiten von Verkehrswende und Corona“....
Blitzer-Fotos ungültig, Verkehrsschild beschmiert
Die Blitzer-Messungen an der Osnabrücker Straße in Quelle haben teilweise keine Bußgeldbescheide zur Folge. 1.000 Fotos müssen jetzt gelöscht werden, schreibt die Neue Westfälische. Unbekannte Täter...