Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Streit um Düsenjet

Der Flughafen Bielefeld GmbH weist Vorwürfe der Bürgerinitiative Landeplatz-Senne zurück. Nach Meinung der Anwohner startet und landet in Windelsbleiche zu Unrecht bereits der neue Düsenjet der Firma Tönnies.   Die Flüge sind durch eine befristete Erlaubnis der Luftfahrtbe-hörde genehmigt. Die Bürgerinitiative ist aber der Ansicht, dass der neue 7,7 Tonnen Jet die Sicherheitsbestimmungen verletzt. Das wies die Flughafengesellschaft auf Anfrage von Radio Bielefeld zurück. Damit der neue Jet in Windelsbleiche starten und landen darf, muss der Vertrag zwischen der Stadt und der Flughafengesellschaft geändert werden. Die Bezirksvertretung Senne und der Stadtentwicklungsausschuss haben bereits zugestimmt. Heute steht das Thema auf der Tagesordnung des Betriebsausschuss Immobilienservicebetrieb. Abschließend berät Donnerstag der Hauptausschuss über die Flughafennutzung.