Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Streusalzvorräte schrumpfen

Der Umweltbetrieb der Stadt hat auf den Bielefelder Straßen schon mehr als die Hälfte seines Streusalzes verbraucht. Von den 3.500 Tonnen Streusalz, die zu Beginn des Winterhalbjahres eingelagert waren, sind schon 2.000 Tonnen auf den Straßen verstreut. Bei normalem Betrieb reicht das noch für sechs Tage, heißt es vom Umweltbetrieb. Allerdings sind auch schon 2.650 Tonnen Streusalz bestellt, die nach und nach eintreffen. Für heute Nacht sind Temperaturen um den Gefrierpunkt und Eisregen angekündigt, der auf den Straßen zu Glatt- und Blitzeis führen könnte. Sollte es so kommen, starten die Winterdienstler ab 3 Uhr Nachts einen Volleinsatz.

Die Corona Meldelage in Bielefeld am 03.03.21
Am Mittwoch dem 03.03.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 28,1 ausgewiesen. Das ist die zweitniedrigste Wert in NRW nach dem Kreis Coesfeld...
Erneut nächtlicher Containerbrand in Bielefeld
Erneut hat es in Bielefeld in der Nacht ( 2 Uhr // 3.3.) einen Containerbrand gegeben. In der Nacht musste die Feuerwehr gegen 2 Uhr an die Heeper Straße ausrücken. Verletzt wurde niemand, aber die...
Mehr Tote und mehr Infektionen durch Virus-Mutanten
In Bielefeld ist die Zahl der Corona-Toten um drei auf jetzt 279 gestiegen. Drei Männer im Alter von 70,81 und 85 Jahren sind an oder mit Covid 19 gestorben. Das hat die Stadt mitgeteilt. Auch der...
Geflügelpest in Versmolder Entenmastbetrieb
In einem Entenmastbetrieb in Versmold im Kreis Gütersloh ist die Geflügelpest ausgebrochen. Das hat das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Ostwestfalen-Lippe bestätigt. Der Kreis Gütersloh hat...
Details zum Umgang mit dem neuen Impferlass in Bielefeld
Die Stadt Bielefeld hat die Details zur Umsetzung des neuen Corona-Impferlasses des Landes NRW bekanntgegeben. Der neue Erlass regelt, dass sich ab der kommenden Woche (08.03.21) beispielsweise auch...
Ärztekammer-Präsident: "Mit dem Impfstoff rein in die Praxen"
Die Bundesregierung hat entschieden, die Priorisierung des AstraZeneca-Impfstoffes für 18- bis 64-Jährige nicht aufzuheben: das kritisiert jetzt der Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Dr....