Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Studie zu neuen Stadtbahnlinien

Wie könnte das Bielefelder Stadtbahnnetz im Jahre 2030 aussehen? Die Antwort auf diese Frage liegen jetzt schwarz auf weiß in einer Studie vor, die die Stadt in Auftrag gegeben hatte. Demnach würde das Stadtbahnnetz bis 2030 um 60 Prozent wachsen. Der ÖPNV muss sich weiterentwickeln, sagte Oberbürgermeister Clausen bei der Vorstellung der Studie. Autofahren werde immer teurer, Klimaschutz immer wichtiger, Menschen immer älter. Ganz oben auf der Prioritätenliste sehen die Gutachter die Linie 5 nach Heepen, die Verlängerung der Linie 3 nach Hillegossen und die Verlängerung der Linie 1 nach Sennestadt. Zusammen mit weiteren Projekten wären dafür geschätzte 160 Millionen Euro nötig. Dann maßgeblich gefördert durch Bund und Land. Die Planungen werden jetzt politisch beraten. Baudezernent Moss hofft, dass es innerhalb der nächsten zehn Jahre an die Umsetzung gehen kann. Zeitgleich würde Mobiel dann einen neuen Betriebhof bauen. Und zwar auf dem Gelände des alten Container-Bahnhofes.