Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Studie zu Schulanfangszeiten

Die Anfangszeiten der Schulen entzerren und so beim Nahverkehr Geld sparen - für diese Idee liegt jetzt eine erste Studie vor. Demnach könnte der Unterrichtsbeginn an 15 Schulen in Bielefeld verschoben werden. Die erste Stunde würde dort zwischen 7.30 Uhr und 8.30 Uhr beginnen. Grundschulen wären davon nicht betroffen. In einer ersten Stellungnahme schätzt MoBiel, das mit den entzerrten Zeiten des Schulbeginns bis zu 200.000 Euro im Jahr eingespart werden könnten. Größeres Sparpotenzial sehen die Verkehrsbetriebe erst im Jahr 2018 - denn dann müssten weniger neue Stadtbahnwagen angeschafft werden. Die Studie zu den neuen Schulanfangszeiten ist nächsten Dienstag Thema im Schulausschuss. Laut Vorlage sollen dann erst die Schulen befragt werden.