Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Thermografieaktion der Stadt

Bis zum 15. Januar können sich Hausbesitzer wieder für die Thermografieaktion des Umweltamtes anmelden. Für 98 Euro werden die energetischen Schwachstellen an der Außenhülle von Wohngebäuden sichtbar gemacht. Mit einer Wärmekamera gehen die Experten ans Werk. Die Bilder entlarven  unter anderem eine mangelhafte Dämmung, Feuchteschäden im Mauerwerk und undichte Fenster. Für weitere 100 Euro bekommen Hausbesitzer im Anschluss an die Wärmebildaufnahmen bei Bedarf eine Energieberatung direkt in ihrem Haus. Die Thermografieaktion der Stadt läuft bereits seit 1999. In den vergangenen Jahren haben sich immer zwischen 300 und 500 Hausbesitzer dazu angemeldet, heißt es vom Umweltamt. Alle Infos gibt es auf der Homepage der Stadt unter dem Stichwort Thermografie.