Responsive image

on air: 

Pascal Haack
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Ungewöhnliche Diebesmasche

Zwei junge Männer aus Bielefeld müssen sich seit heute vor dem Landgericht Detmold verantworten. Zusammen mit einem dritten Angeklagten aus Rheda-Wiedenbrück sollen sie mehrere Geschäfte und Tankstellen bestohlen und teilweise ausgeraubt haben. Los ging die Diebestour am 2. September vergangenes Jahr. Als Schülerpraktikant hatte einer der Angeklagten in einem Bielefelder Kiosk an der Stresemannstraße gearbeitet. Dort bediente er sich an der Kasse und ließ über 1.500 Euro verschwinden. Laut Aussage des Mannes fand er Gefallen daran und beschloss mit dem zweiten Angeklagten, auf diese Weise seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Als „Mitarbeiter auf Probe“ fing er an in Tankstellen, Kiosks und Spielhallen und ließ sich an der Kasse einarbeiten. Dann kam sein Kollege in das jeweilige Geschäft, lenkte die anderen Mitarbeiter ab und der falsche Probearbeiter räumte die Kasse aus. Im März versuchte das Duo bewaffnet eine Tankstelle auszurauben – ein dritter Mann stand Schmiere. Dabei wurden die Männer von der Polizei gefasst. Die Jugendkammer in Detmold beschäftigt sich jetzt mit dem Fall.