Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Unruhe in Bernhard Mosberg-Werkstatt

In einer Behinderten-Werkstatt von „ProWerk“ in Bethel gibt es aktuell Unstimmigkeiten. Dort mussten 36 Menschen mit Behinderungen ihren Arbeitsplatz für einen Großauftrag über das Wochenende plötzlich räumen. Das führte zu Irritationen bei vielen Mitarbeitern, schreibt die Neue Westfälische. Die Bernhard-Mosberg-Werkstatt wurde jetzt mit größeren Maschinen ausgerüstet, um einen Auftrag des Möbelzulieferers Hettich erfüllen zu können. Daran arbeiten jetzt aber nur noch fünf Menschen mit Behinderungen. Die anderen mussten ihren angestammten Platz verlassen. Bethel räumte bereits ein, schlecht kommuniziert zu haben. Übermorgen soll es dazu ein Treffen geben.