Responsive image

on air: 

Tim Donsbach
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Untersuchungsausschuss zum Fall Lügde stockt

Der Untersuchungsausschuss zum massenhaften Missbrauchsfall in Lügde, der die Pannen untersuchen soll, stockt. Nach mehreren Medienberichten fehlt dem Gremium immer noch ein Großteil der angeforderten Akten. Das Problem der Papiere: Der Datenschutz. Der Untersuchungsausschuss des Landes NRW forderte demnach etwa 200.000 Aktenseiten an. Erst ein geringer Teil kam an, denn unter anderem das Innenministerium hält noch Akten zurück. Es geht darum, welche Daten in den Akten ageschwärzt werden müssen, um die Opfer zu schützen. Um die Fehler in dem Fall vollständig aufzuklären, will der Landtag die Akten vollständig bekommen. Zum Teil seien auch Namen von Behördenmitarbeitern geschwärzt worden und damit auch Hinweise auf möglicherweise wichtige Zeugen. Im massenhaften Missbrauchsfall von Lügde sind zwei Männer zu viele Jahren Haft verurteilt worden.

Stromleitungen werden per Hubschrauber kontrolliert
In der kommenden Woche werden einige Hochspannungsleitungen in Bielefeld wieder per Hubschrauber kontrolliert. Der Netzbetreiber Amprion aus Dortmund fliegt dabei auf Bielefelder Stadtgebiet auf gut...
Corona-Neuinfektionen im Kreis Gütersloh sinken deutlich unter Grenzwert
Für unsere Nachbarn im Kreis Gütersloh gibt es weitere gute Nachrichten: Die wichtige Kennzahl bei Corona-Neuinfektionen ist deutlich unter den Grenzwert gesunken. Nach Angaben des...
Pläne für Wein- und Weihnachtsmarkt in Bielefeld laufen
Es dauert zwar noch etwas: Aber was ist mit dem Weihnachtsmarkt in Bielefeld und dem Weinmarkt? Finden die statt? Wenn es nach der Bielefeld Marketing und dem aktuellen Stand geht, ja. Der...
Baustart für eins der größten Bielefelder Wohngebiete
Der Neubau von Bielefelds wohl größtem Wohnbaugebiet ist gestartet. Die ersten Bagger für die Grünheide rollen, für die geplanten 600 Wohnungen werden aktuell Kanäle und Leitungen verlegt. Bis Ende...
BKK mit Ausgabenüberschuss
Die BKK Gildemeister Seidensticker hat das vergangene Geschäftsjahr mit einem geplanten Ausgabenüberschuss von mehr als 1,3 Millionen Euro abgeschlossen. Als Gründe nannte die bundesweit geöffnete...
Viereinhalb Jahre Gefängnis für Bielefelder wegen mehrerer Einbrüche
Das Landgericht Bielefeld hat einen Intensivtäter wegen schweren Einbruchdiebstahls zu viereinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Es ging um einen Schaden von etwa 17.000 Euro. Der Bielefelder gab zu...