Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Vandalismus nicht ausländerfeindlich

Der Vandalismus in der Griechischen Schule in Brackwede im März hat keinen ausländerfeindlichen Hintergrund. Vier Schüler im Alter von sechzehn und siebzehn Jahren haben zugegeben, vor sechs Wochen in die Schule eingebrochen zu sein. Um von sich abzulenken haben sie dann Einrichtungsgegenstände zerstört und rechtsgesinnte ausländerfeindliche Parolen im Gebäude hinterlassen, so die Polizei. Später wurde auch noch das Haus eines Lehrerehepaars mit Farbe verschmiert. Drei der vier Täter sind bereits der Schule verwiesen worden.