Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Verfahren gegen Middelhoff eingestellt

Er ist verdächtigt worden vor seiner Privatinsolvenz Millionen verschoben zu haben, um sie so den Gläubigern zu entziehen. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld hat ihr Ermittlungsverfahren gegen den früheren Top-Manager Thomas Middelhoff wegen des Verdachts des Bankrotts jetzt eingestellt. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte, es gebe keinen hinreichenden Tatverdacht gegen Middelhoff. Der ehemalige Bertelsmann- und Arcandor-Manager selbst hatte die Vorwürfe von Anfang an zurückgewiesen. Der sogenannte Bankrott-Paragraf sieht für Schuldner, die bei drohender Pleite Teile des Vermögens beiseiteschaffen oder verheimlichen, in schweren Fällen, bis zu zehn Jahre Gefängnis vor.