Responsive image

on air: 

Dirk Sluyter
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Versuchter Totschlag neu verhandelt

Das Bielefelder Landgericht muss sich nachher noch einmal mit einem Fall beschäftigen, der eigentlich schon abgehakt schien. Im Oktober vergangenen Jahres hatte es einen Gütersloher wegen versuchten Totschlag zu knapp sechs Jahren Gefängnis verurteilt. Der 54-Jährige ging allerdings in Revision. Der Bundesgerichtshof gab den Fall zurück. Der angeklagte Mann soll im Februar 2013 mehrfach mit einem Messer auf seine damalige Lebensgefährtin eingestochen haben. Die Tat hat sich laut Staatsanwaltschaft in der Gütersloher Wohnung der Frau abgespielt. Das Opfer versuchte sich offenbar zu wehren und soll an den Händen, am Rücken und am Bauch verletzt worden sein. Der Angeklagte soll erst aufgehört haben auf die Frau einzustechen als deren Tochter dazukam. Beiden gelang es aus der Wohnung zu flüchten.