Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Verteidiger-Plädoyers im Lügde-Prozess beginnen

27.06.2019, Nordrhein-Westfalen, Detmold: Die Angeklagten Mario S. (l) und Andreas V. sitzen zwischen ihren AnwÀlten JÌrgen Bogner (l) und Johannes Salmen im Saal des Landgerichtes. �ber viele Jahre hinweg sollen Kinder auf einem Campingplatz im nordrhein-westfÀlischen LÌgde hundertfach schwer sexuell missbraucht worden sein. Drei MÀnner sind angeklagt. Ein 56-JÀhriger aus LÌgde und ein 34-JÀhriger aus Steinheim sollen den Missbrauch begangen und teilweise gefilmt haben. Ein 49-JÀhriger aus dem niedersÀchsischen Stade soll an Webcam-�bertragungen teilgenommen haben (Personen aus persönlichkeitsrechtlichen GrÌnden gepixelt). Foto: Bernd Thissen/dpa-POOL/dpa | Verwendung weltweit

Die Staatsanwaltschaft hat bereits hohe Gefängnisstrafen von 14 und zwölfeinhalb Jahren plus Sicherungsverwahrung gefordert. Jetzt sind die Verteidiger dran. Im Lügde-Prozess in Detmold halten heute die Nebenkläger-Vertreter ihre Plädoyers, bevor die Anwälte der Angeklagten ihre Strafeinschätzung abgeben und dann die Männer das Schlusswort haben. Beide haben den jahrelangen Kindesmissbrauch auf einem Campingplatz in Lippe zugegeben.