Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Verzögerungen beim Bau der A33 möglich

Bis der Lückenschluss der A33 fertig wird, könnte es länger dauern als bisher gedacht. Das deutete Verkehrsminister Michael Groschek gestern bei seinem Besuch in der Windflöte an. Der Bund will in den nächsten drei Jahren 50 Prozent der Ausgaben für Neubauprojekte einsparen, das betrifft auch die A33. Groschek besichtigte das Teilstück zwischen Bielefeld und dem Kreis Gütersloh, das Ende des Jahres in Betrieb genommen werden soll. Die finanziellen Probleme könnte es für das Stück zwischen Bielefeld und Borgholzhausen geben. Eine Entscheidung über die Finanzplanungen des Bundes soll im September fallen. Die Kosten für den gesamten Lückenschluss liegen bei ca. 340 Millionen Euro.